Familienreisen, Mitten aus dem Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Mit der Familie Fincaurlaub auf Mallorca

Im Sommer 2014 haben wir uns für eine Finca auf unser Lieblingsinsel Mallorca entschieden, es war aber nur eine Auszeit. Urlaub nennen wir es nicht.

Können wir nicht, war viiiiieeeel zu kurz. Und ja, wir waren wieder auf Mallorca. In den Sommerferien. Und ja, es war wunderbar. Wir fünf mögen die Insel sehr und haben inzwischen viel gesehen. Aber auch diesmal haben wir neue Ecken entdeckt und sind einmal mehr begeistert. Wir haben eine Finca mit Frühstück gemietet, herrlich kann ich nur sagen. Es gibt nichts Besseres als im Urlaub frischen Kaffee und Frühstück zu bekommen, sich nicht um Liegen schlagen zu müssen und die spanische Lebenslust zu geniessen. Unsere Finca war in S`Estanyol gelegen und wir konnten von dort aus prima überall hin. Unsere drei Kinder waren quasi durchgehend im Pool, die Leseliege und ich waren ein Dreamteam:) Entdeckungstouren waren in der restlichen Zeit dran. Wir waren abends in Palma, in Valdemossa, haben eine Tour mit der Trambahn von Soller gemacht. Haben viele geheime Strände gesucht und wie viele andere Urlauber in den Sommerferien gefunden…Eins steht fest: Mallorca ist in den Ferien ein Ziel für viele Touristen aus aller Welt, aber entspannte Flecken gibt es trotzdem immer noch. In den Hochburgen wie Valdemossa ist es sehr voll, keine Frage, aber einfach mal runter von den Strassen, auf denen alle laufen und dann wird es wunderbar spanisch und urig und romantisch, hach. Mallorca, our love. Und einen Mann wie meinen muss man dabei haben: der jede Route noch so schwierig ausprobiert und sich auf jedes Abenteuer einlässt und dabei noch die Geduld in Person ist. Muchos Gracias. Lars, my love. Und für alle „Krümelmonster“: DAS ist unser  Reisebericht, unser Kurzes ´wir träumen uns zurück´! Allerdings können wirklich geheime  Geheimtipps gegen eisgekühltes San Miguel getauscht werden.

Mallorca

Mallorca

Mallorca

Mall3

Mittagessen. Nutella zum Mittag. Unbezahlbar.

Mallorca

Unsere Finca hatte nur einen Pool, also nix mit Rutschen oder Kinderclub, HERRLICH diese Ruhe. Tatsächlich hat aber auch nix gefehlt.

Mall5

Mall6

Mall7

Mall8

Wenn wir mit unseren Kindern unterwegs sind, sind Ausflüge ein Muss. Wir sind keine typischen Museumsgänger, aber wir schlendern gern durch alte Gässchen und testen Eis in allen Eisdielen dieser Welt und wir sind auch mit der Eisenbahn nach Port de Soller gefahren. Kosten pro Person und Richtung 5€.

Mallorca

Mall11

Mallorca

Mall12

V A L D E M O S S A. Abseits der überfüllten Hauptstraßen auch in den Ferien ein Traum.

Mall13

Mall14

Mall15

Mall16

Mall17

Mall18

Die nur drei Meter breite Straße hinunter ans Meer nach Port de Valldemossa gehört für uns zum schönsten Platz überhaupt auf Mallorca. In Port de Valldemossa gibt es einen großen Parkplatz und ein Restaurant, das bei gutem Wetter zum Verweilen einlädt. Die knapp sechs Kilometer hinunter ans Meer sollte man aber in jede Westküstenroute einplanen. Man verpasst sonst einfach zu viel. Am besten abends, denn dann findet man dort einheimische Kinder beim baden und Angler und nur wenige mutige Touristen.

Mallorca

Mall19

Mall20

Mall21

Eins der liebsten Dinge, die unsere Kinder um Urlaub machen: von Klippen springen. Und der Minizwerg? Mit seinen Lieblingsautos ist er an jedem Platz der Welt glücklich. Fast am südlichsten Zipfel Mallorcas befinden sich die schönsten Strände der Insel. Sie zu finden ist nicht einfach. Folgt man der Straße von Lombards Richtung Calla Lombards biegt man kurz vor dem Ort rechts ab und folgt der asphaltierten Straße im ‚zickzack‘ durch die verstreut liegenden Ferienhäuser und Fincas. Am Ende der ausgebauten Strecke, parkt man den Wagen am Straßenrand und steigt die 120 Treppenstufen (!!!) hinab zur Cala S`Amonia, einer kleinen Bucht mit malerischen Bootshäusern, die im Sommer bewohnt sind. WUNDERSCHÖN.

Mall22

Mall23

Mallorca

Mallorca

Ja, ne. Is klar.

Wenn man links an den Häusern vorbeigeht und das bewachsene Felsplateau überquert, erreicht man die traumhafte Cala Moro. Der Abstieg in die Bucht ist ziemlich steil, was uns nicht abhielt über einen halsbrecherischen Pfad die Böschung hinab zum Meer zu klettern. Doch der Einsatz lohnt sich, ein Bad in der kleinen Bucht mit ihrem türkisem Wasser ist ein echtes Erlebnis. Allerdings war es bei uns irre voll, aber dennoch konnte man die Schönheit erahnen.

Mall29

Mallorca

Mall26

Mall27

#familiemitfernwehfazit

Mallorca ist für uns immer eine Reise wert, es ist uns bisher nicht langweilig geworden. Man kann auch zu Ferienzeiten ruhige, wunderschöne, erholsame Plätze finden und die Insel geniessen. Viva mallorca und asta luego.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.